25 Jahre IWH

Professor Filippo di Mauro, Ph.D.

Aktuelle Position

seit 3/18

Research Affiliate

Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)

seit 08/16

Gastprofessor

National University of Singapore (NUS)

seit 01/12

Vorsitzender

The Competitiveness Research Network (CompNet)

Forschungsschwerpunkte

  • Produktivitätsreallokation
  • Ressourcenreallokation

Filippo di Mauro beteiligt sich an den laufenden Arbeiten der Abteilung Strukturwandel und Produktivität. Er ist Gastprofessor an der Business School (BIZ) der National University of Singapore (NUS) und Berater der Währungsbehörde von Singapur. Er ist zudem Vorsitzender von CompNet und Koordinator des Productivity Research Network (PRN) an der NUS Singapore, das sich auf Produktivitätsforschung für den asiatisch-pazifischen Raum spezialisiert. Derzeit forscht er zu Produktivitäts- und Ressourcenreallokationen unter Verwendung von Daten auf Unternehmensebene und Modellierung globaler Verflechtungen einschließlich globaler Wertschöpfungsketten.

In Zentralbanken sammelte Professor di Mauro als Ökonom und Forschungsmanager mehr als 30 Jahre lang Erfahrung in der angewandten Wirtschaftsforschung. Er trat der Europäischen Zentralbank im Gründungsjahr 1998 bei und leitete in der Abteilung für Wirtschaftswissenschaften zunächst mehr als zehn Jahre die internationalen Wirtschaftsanalysen und die Weltkonjunkturprognosen sowie anschließend die Forschungsabteilung der EZB.

Ihr Kontakt

Professor Filippo di Mauro, Ph.D.
Mitglied - Abteilung Strukturwandel und Produktivität
Nachricht senden Persönliche Seite

Publikationen

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft LogoTotal-Equality-LogoWeltoffen Logo