Unternehmensumfragen

Seit dem Jahr 1993 bis zum Jahr 2017 hat das IWH regelmäßig unter einem festen Kreis von Unternehmen im Verarbeitenden Gewerbe und im Baugewerbe Ostdeutschlands Individualdaten zur Konjunktur erhoben.

Die Umfrage erfolgte bis zum Jahr 2012 monatlich im Wechsel zwischen Verarbeitendem Gewerbe und Baugewerbe. Seit dem Jahr 2013 wurden die Umfragen zu beiden Wirtschaftszweigen quartalsweise durchgeführt. Grundlage der Befragung war ein rotierendes Panel von jeweils ca. 400 Unternehmen. Die Rücklaufquote lag bei etwa 75%.

Die Ergebnisse der Unternehmensbefragungen wurden regelmäßig (bis 2012 monatlich, seit 2013 quartalsweise) in Berichtsform mit Abbildungen und Standardtabelle als Pressemitteilung und in der Reihe „Wirtschaft im Wandel“ veröffentlicht.

Weiterführende Informationen:

IWH-Industrieumfrage

IWH-Bauumfrage

 

 

cover_wiwa_2002-09.jpg

IWH-Industrieumfrage im Mai 2002: Geschäftsklima kaum verbessert

Bärbel Laschke

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 9, 2002

Publikation lesen

IWH-Bauumfrage im April 2002: Frühjahrsbelebung vom Tiefbau bestimmt

Brigitte Loose

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 6, 2002

Publikation lesen

IWH-Industrieumfrage im März 2002: Geschäftsklima in der ostdeutschen Industrie signalisiert Aufwärtstendenz

Bärbel Laschke

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 6, 2002

Publikation lesen

cover_wiwa_2002-04.jpg

IWH-Bauumfrage im Februar 2002: Geschäftslage etwas weniger ungünstig als in der Vorjahresperiode

Brigitte Loose

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 4, 2002

Publikation lesen

IWH-Industrieumfrage zum Jahresauftakt 2002: Trotz Konjunktureinbruch erhaltene Zuversicht in der ostdeutschen Industrie

Bärbel Laschke

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 3, 2002

Abstract

Der konjunkturelle Abschwung in der deutschen Wirtschaft im Jahr 2001 hat auch die Umsatzentwicklung der ostdeutschen Industrie gebremst, der Zuwachs lag mit 6,5 % deutlich unter dem Ergebnis des Vorjahres. Dementsprechend verbesserte sich die Ertragslage der Unternehmen nicht weiter, konnte aber auf dem erreichten Niveau stabilisiert werden. Die Umsatzpläne der Unternehmen sind für 2002 zwar gedämpft, dennoch sehen 60% der Unternehmen eine Steigerung ihrer Umsätze voraus. Auch die Beschäftigungspläne gehen von einer konjunkturellen Belebung aus und lassen auf ein geringfügig steigendes Arbeitsplatzangebot schließen.

Publikation lesen

IWH-Industrieumfrage im Januar 2002 : In der ostdeutschen Industrie kühlt sich das Geschäftsklima weiterhin ab

Bärbel Laschke

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 2, 2002

Publikation lesen

Jahresbauumfrage des IWH 2002: Schrumpfung am ostdeutschen Bau verschlechtert Lage am Arbeitsmarkt weiter

Brigitte Loose

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 2, 2002

Publikation lesen

cover_wiwa_2002-01.jpg

IWH-Bauumfrage im Dezember 2001: Skepsis der Unternehmen bleibt groß

Brigitte Loose

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 1, 2002

Publikation lesen

IWH-Industrieumfrage im November 2001: Abschwung in der ostdeutschen Industrie verstärkt sich

Bärbel Laschke

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 16, 2001

Publikation lesen

Ostdeutsches Baugewerbe im Oktober 2001: Abwärtstrend verstärkt sich zunächst nicht

Brigitte Loose

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 15, 2001

Publikation lesen
Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft LogoTotal-Equality-LogoWeltoffen Logo