Wie können wir den Wettbewerb im Dienstleistungssektor ankurbeln?

Konferenz des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland

Wie kann der Wettbewerb im Dienstleistungssektor angekurbelt werden? Dieser Fragestellung widmen sich Ökonomen und Ökonominnen sowie politische Entscheidungsträger und -trägerinnen im Rahmen einer gemeinsam vom Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und der Vertretung der EU-Kommission in Deutschland veranstalteten Konferenz am Mittwoch, 6. Juli 2016, in Berlin. Dabei werden zum einen vergangene Reformen im Dienstleistungssektor in Deutschland und deren Wirkung diskutiert. Zum anderen geht es um eine Einschätzung der wirtschaftlichen Auswirkungen von Regulierung – mit Blick auf die jüngsten Entwicklungen in Deutschland und Europa sowie einem Ausblick auf die nahe Zukunft.

Keynote Speaker:
Professor Dr. Henrik Enderlein, Hertie School of Governance and Director Jacques Delors Institute – Berlin

Termin: Mittwoch, 6. Juli 2016, 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Ort: Leibniz-Gemeinschaft, Chausseestraße 111, 10115 Berlin – Großer Saal, 5. OG
Programm unter: www.iwh-halle.de/d/start/News/workshops/2016/20160706/Programm.pdf

Bitte melden Sie sich bis Donnerstag, den 30. Juni 2016 an bei:
Stefanie Müller
Stabsbereich Interne und externe Kommunikation Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)
Tel +49 345 7753 720
E-Mail: presse@iwh-halle

Ihr Kontakt

Für Wissenschaftler/innen

Für Journalistinnen/en

IWH-Expertenliste

Die IWH-Expertenliste bietet eine Übersicht der IWH-Forschungsthemen und der auf diesen Gebieten forschenden Wissenschaftler/innen. Die jeweiligen Experten für die dort aufgelisteten Themengebiete erreichen Sie für Anfragen wie gewohnt über die Pressestelle des IWH.

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft LogoTotal-Equality-LogoWeltoffen Logo