Cover_IWH-Online_2016_de.jpg

Evaluation der Fördermaßnahme Förderung der wirtschaftsnahen Infrastruktur im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GA-Infra). Gutachten im Auftrag des Staatsministeriums für Wirtschaft und Arbeit des Freistaates Sachsen

Wirtschaftspolitische Maßnahmen, darunter auch die regionale Wirtschaftspolitik, bedürfen der regelmäßigen Evaluation der daraus resultierenden Effekte. Das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft und Arbeit (SMWA) hat im März 2009 das Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) mit der Durchführung einer Evaluation der Fördermaßnahme Förderung der wirtschaftsnahen Infrastruktur im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GA-Infra) beauftragt. Die Förderung der wirtschaftsnahen Infrastruktur ist neben der Förderung von Unternehmensinvestitionen die zweite Hauptsäule des regionalpolitischen Instruments der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ und gehört seit 1990 mit zu den zentralen Instrumenten des „Aufbau Ost“. Vom IWH wird nachfolgend der Endbericht vorgelegt. Im Endbericht wird die Förderung der GA-Infra in den Kontext der Ziele und Instrumente regionaler Wirtschaftspolitik gestellt (Abschnitt 2). Anschließend wird ein knapper Überblick über die Grundstruktur des Evaluationskonzepts und über die Datengrundlagen gegeben (Abschnitt 3). Gemäß der Grundstruktur schließen sich die Befunde zu den Wirkungen auf die private Wirtschaft an, die die Infrastrukturartenübergreifenden Wirkungsaspekte (Abschnitt 4) und anschließend die infrastrukturartenspezifischen Wirkungsaspekte (Abschnitt 5) betreffen. Im Abschnitt 6 werden die Untersuchungsergebnisse zu den Lenkungseffekten, zur Verfahrenseffizienz sowie zur Abstimmung mit den Zielen anderer Förderprogramme präsentiert. Eine Zusammenfassung der Einzelbefunde und daraus abgeleitete förderpolitische Schlussfolgerungen enthält der Abschnitt 7.

11. Dezember 2012

Autoren IWH

Ansprechpartner

Für Wissenschaftler/innen

Stefanie Müller
Stefanie Müller
Leiterin Kommunikation

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 345 7753-720 Anfrage per E-Mail

Für Journalistinnen/en

Stefanie Müller
Stefanie Müller
Leiterin Kommunikation

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

+49 345 7753-720 Anfrage per E-Mail
Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft LogoTotal-Equality-LogoWeltoffen Logo