Geldschöpfung in der Krise

Im Zuge der Finanzkrise, die in den USA ihren Ursprung hatte, und der darauf folgenden Schulden- und Vertrauenskrise im Euroraum sind zuvor über Jahre - und teilweise sogar Jahrzehnte - stabile Zusammenhänge zwischen verschiedenen geldpolitischen Indikatoren zusammengebrochen. Insbesondere aufgrund der starken Veränderungen auf dem Interbankenmarkt - vor allem das in der Krise erschütterte und nur teilweise zurückgekehrte Vertrauen der Banken untereinander - hat sich die Transmission der Geldpolitik auf die Geldmenge erheblich verändert.

03. September 2012

Autoren Makram El-Shagi

Ihr Kontakt

Für Wissenschaftler/innen

Für Journalistinnen/en

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft LogoTotal-Equality-LogoWeltoffen Logo