Innovation networks and promotion of original innovation: Problems and solutions for the New Länder, Results of an IWH workshop

Eine im Vergleich zu Westdeutschland geringe Innovationsleistung der ostdeutschen Unternehmen könnte auch auf eine noch unzureichende Einbindung in Netzwerke begründet liegen. Wenn das jedoch die wesentliche Unvollkommenheit des Marktes für FuE in Ostdeutschland ist, müsste sie doch durch eine problemgerichtete Innovationsförderung ausgeglichen werden. Ist das der Fall?

03. September 2000

Authors Ralf Müller Anita Wölfl

Also in this issue

Current trends - Coexistence of growth and shrinking processes in East German economy

Udo Ludwig

in: Wirtschaft im Wandel, No. 11, 2000

read publication

Incentive effects of unemployment benefits on job searches

Hilmar Schneider Olaf Fuchs

in: Wirtschaft im Wandel, No. 11, 2000

Abstract

Economic theory predicts that an anticipated cut of the replacement ratio in the future affects the search intensity at all dates previous to the cut. This effect is illustrated by simulating the dynamics of the reservation wage for different time profiles of the replacement ratio with a simple calibrated search model.

read publication

External trade of East German companies with EU acceding countries

Jacqueline Rothfels

in: Wirtschaft im Wandel, No. 11, 2000

Abstract

Der Beitrag untersucht die Chancen für Güterexporte der ostdeutschen Wirtschaft aus der bevorstehenden Integration mittel- und osteuropäischer Staaten, hier spezifisch der Länder der -Luxemburg-Gruppe-. Aufbauend auf der Analyse der Außenhandelsströme zwischen 1993 und 1999 wird anhand des Gravity-Ansatzes aufgezeigt, dass die Exporte allein wegen der geografischen Nähe zu diesen Ländern zukünftig etwa das Doppelte des 1999 realisierten Umfanges erreichen können.

read publication

The macroeconomic development of East Germany in view of the official statistics' new accounting system; initial interpretations and questions

Udo Ludwig

in: Wirtschaft im Wandel, No. 11, 2000

Abstract

Die Auswirkungen des Europäischen Gesamtrechnungssystems auf die Darstellung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung Ostdeutschlands werden einer vergleichenden Analyse mit den Ergebnissen des nationalen Rechenwerkes unterzogen. Die konzeptionellen, definitorischen und datenmäßigen Änderungen führen zu einer Anhebung des Niveaus von Produktion, Beschäftigung und Produktivität. Der Abstand zu Westdeutschland in Pro-Kopf-Größen wird deutlich geringer als zuvor beziffert.

read publication

IWH Industry Survey July 2000

Bärbel Laschke

in: Wirtschaft im Wandel, No. 11, 2000

read publication

Whom to contact

For Researchers

For Journalists

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft LogoTotal-Equality-LogoWeltoffen Logo