Ostdeutsche Management-Buy-Outs: Der Beitrag des Managements zum Unternehmenserfolg

01. Juli 1996

Autoren Franz Barjak Robert Skopp

Außerdem in diesem Heft

Aktuelle Trends - Investitionspläne der ostdeutschen Industrieunternehmen für 1996

IWH

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 9, 1996

Publikation lesen

Das ostdeutsche Baugewerbe im Spiegel der IWH-Befragung

Brigitte Loose

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 9, 1996

Publikation lesen

Geldpolitischer Pragmatismus

Silke Tober

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 9, 1996

Publikation lesen

Industrie in den neuen Bundesländern weiterhin energieintensiv

Bärbel Laschke

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 9, 1996

Abstract

Hohe Energieintensität ist in Verbindung mit hohen Energiepreisen ein Wettbewerbsnachteil ostdeutscher Unternehmen. Bisherige Reduzierungen der Energieintensität beruhen vorrangig auf Veränderungen der inneren Struktur der Branchen und weniger auf einem sektoralen Strukturwandel. Da die Industriestruktur Ostdeutschlands auch weiterhin durch einen hohen Anteil energieintensiver Branchen geprägt sein wird, liegt der Schwerpunkt zur Energieverbrauchssenkung weiterhin bei der Verminderung des spezifischen Verbrauchs.

Publikation lesen

Lohnangleichung in der ostdeutschen Chemie

Hilmar Schneider Hans-Ulrich Brautzsch

in: Wirtschaft im Wandel, Nr. 9, 1996

Abstract

Im Beitrag werden die Entwicklung von Produktion, Beschäftigung, Tarif- und Effektivlöhnen in der ostdeutschen Chemieindustrie untersucht. Die westdeutsche Branche wird dabei als Vergleichsmaßstab herangezogen. Die Personalkosten in der ostdeutschen Chemieindustrie waren 1995 erstmals niedriger als die Bruttowertschöpfung. Mitverantwortlich an dieser Entwicklung war auch das – gemessen an der Metall- und Elektroindustrie – eher zurückhaltende Tempo bei der Lohnangleichung. Gleichwohl überstiegen die Lohnstückkosten auch in der ostdeutschen Chemieindustrie weiterhin deutlich das westdeutsche Niveau. Die noch fehlende Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen bleibt damit als Bedrohung für die Beschäftigungssi-tuation weiterhin bestehen.

Publikation lesen

Ihr Kontakt

Für Wissenschaftler/innen

Für Journalistinnen/en

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft LogoTotal-Equality-LogoWeltoffen Logo