IWH Flash Indicator

The IWH Flash Indicator is a forecasting tool which provides early information on economic development. While the German Federal Statistical Office publishes first data on gross domestic product not earlier than 45 days after the end of a quarter, the IWH Flash Indicator promptly gives first estimates of real gross domestic product for the current and the following quarter. As the IWH Flash Indicator is a composite indicator derived from many individual forecasts, the various factors influencing the current economic development can well be identified and interpreted.

The results of the IWH Flash Indicator are published quarterly in the German weekly business magazine "WirtschaftsWoche".

The time series of the historic data of the flash indicator are available on the Download Section.

cover_iwh-flash-2015-q2q3.jpg

IWH-Flash-Indikator II. und III. Quartal 2015

Katja Drechsel

in: IWH Flash Indicator, No. 2, 2015

Abstract

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt expandierte im ersten Quartal des Jahres 2015 um 0,3%. Nach dem kräftigen Produktionszuwachs im vierten Quartal 2014 verläuft die konjunkturelle Entwicklung nun in moderatem Tempo. Für die kommenden beiden Quartale deutet der IWH-Flash-Indikator wieder eine leichte Beschleunigung an. Danach dürfte das Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal 2015 um 0,4% und im dritten Quartal 2015 um 0,5% zunehmen.

read publication

cover_iwh-flash-2015-q1q2.jpg

IWH-Flash-Indikator I. und II Quartal 2015

Katja Drechsel

in: IWH Flash Indicator, No. 1, 2015

Abstract

Die deutsche Konjunktur hat im Endquartal des Jahres 2014 kräftig zugelegt. Nach der Stagnationsphase im Sommer ist die Produktion im vierten Quartal 2014 um 0,7% gestiegen. Für das erste Quartal 2015 zeigt der IWH-Flash-Indikator eine weitere, wenngleich etwas geringere Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um 0,5% und für das zweite Quartal 2015 um 0,6% an.

read publication

cover_iwh-flash-2014-q4q1.jpg

IWH-Flash-Indikator IV. Quartal 2014 und I. Quartal 2015

Katja Drechsel

in: IWH Flash Indicator, No. 4, 2014

Abstract

Die deutsche Konjunktur ist knapp an einer Rezession vorbeigeschrammt. Nach einem Rückgang im zweiten Quartal legte die Produktion im dritten Quartal 2014 leicht um 0,1% zu. Für das vierte Quartal zeigt der IWH-FlashIndikator eine leichte Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um 0,1% an. Damit dürfte der Jahreszuwachs im Jahr 2014 bei 1½% liegen. Auch im ersten Quartal 2015 dürfte die Wirtschaft wohl stagnieren.

read publication

cover_iwh-flash-2014-q3q4.jpg

IWH-Flash-Indikator III. und IV. Quartal 2014

Katja Drechsel

in: IWH Flash Indicator, No. 3, 2014

Abstract

Das Bruttoinlandsprodukt ist in Deutschland im zweiten Quartal 2014 um 0,2% gegenüber dem Vorquartal zurückgegangen. Die hohe konjunkturelle Dynamik zu Jahresbeginn ist damit zum Erliegen gekommen. Der IWHFlash-Indikator deutet auch für das zweite Halbjahr nur auf ein mäßiges Expansionstempo hin. Demnach legt die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal um 0,2% und danach um 0,1% zu.

read publication

cover_iwh-flash-2014-q2q3.jpg

IWH-Flash-Indikator: II. und III. Quartal 2014

Katja Drechsel

in: IWH Flash Indicator, No. 2, 2014

Abstract

Das Bruttoinlandsprodukt ist im ersten Quartal 2014 um 0,8% gegenüber dem Vorquartal gestiegen und hat damit kräftig an Dynamik zugelegt. Der Aufschwung wird sich laut IWH-Flash-Indikator auch im zweiten und dritten Quartal des Jahres 2014 fortsetzen, wenngleich etwas weniger dynamisch. So dürfte die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal wohl um 0,5% und danach etwas weniger um 0,3% zulegen.

read publication
Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft LogoTotal-Equality-LogoWeltoffen Logo