25 Jahre IWH

Unsere Projekte

02.2017 ‐ 02.2018

Bedeutung außeruniversitärer Forschungseinrichtungen für die Entwicklung von Betrieben und Regionen

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

PD Dr. Mirko Titze

11.2015 ‐ 12.2016

Beschäftigung und Entwicklung in der Republik Usbekistan

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Förderung einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung in ausgewählten Regionen Usbekistans

Dr. Katja Heinisch

Business Cycle Forecasts and Stress Scenarios

Volkswagen Financial Services AG

Professor Dr. Oliver Holtemöller

07.2017 ‐ 12.2022

Die politische Ökonomie der europäischen Bankenunion

Investitionsbank Sachsen-Anhalt

Ursachen für nationale Unterschiede in der Umsetzung der Bankenunion und daraus resultierende Auswirkungen auf die Finanzstabilität

Lena Tonzer, Ph.D.

01.2017 ‐ 09.2017

Erstellung eines Ergebnisberichts für West- und Ostdeutschland für das IAB-Betriebspanel 2016

Professor Dr. Steffen Müller

01.2015 ‐ 12.2016

Evaluierung der GRW-Förderung in Sachsen-Anhalt

Investitionsbank Sachsen-Anhalt

PD Dr. Mirko Titze

05.2017 ‐ 04.2019

Frühwarnmodelle für systemische Bankenkrisen: Der Effekt von Modell- und Schätzunsicherheit

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Dr. Gregor von Schweinitz

01.2014 ‐ 12.2019

futureTex - Zukunftsmodell für Traditionsbranchen in der vierten industriellen Revolution

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Dr. Gerhard Heimpold

07.2013 ‐ 06.2016

Gemeinschaftsdiagnose

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Die Gemeinschaftsdiagnose ist ein Instrument zur Beurteilung der gesamtwirtschaftlichen Lage und Entwicklung in Deutschland, der Euroregion und der übrigen Welt. Zu diesem Zweck werden für die Weltwirtschaft und ihre Hauptregionen Konjunkturprognosen generiert. Für den Euroraum und die deutsche Wirtschaft werden daraus wirtschaftspolitische Empfehlungen abgeleitet. Das Anliegen der Gemeinschaftsdiagnose, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie durchgeführt wird, ist die Abgabe einheitlicher Einschätzungen durch die teilnehmenden Institute. Die Ergebnisse werden halbjährlich als Frühjahrs- und Herbstgutachten publiziert.

Professor Dr. Oliver Holtemöller

07.2016 ‐ 06.2018

Gemeinschaftsdiagnose (laufend)

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Die Gemeinschaftsdiagnose ist ein Instrument zur Beurteilung der gesamtwirtschaftlichen Lage und Entwicklung in Deutschland, der Euroregion und der übrigen Welt. Zu diesem Zweck werden für die Weltwirtschaft und ihre Hauptregionen Konjunkturprognosen generiert. Für den Euroraum und die deutsche Wirtschaft werden daraus wirtschaftspolitische Empfehlungen abgeleitet. Das Anliegen der Gemeinschaftsdiagnose, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie durchgeführt wird, ist die Abgabe einheitlicher Einschätzungen durch die teilnehmenden Institute. Die Ergebnisse werden halbjährlich als Frühjahrs- und Herbstgutachten publiziert.

Professor Dr. Oliver Holtemöller
Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft LogoTotal-Equality-LogoWeltoffen Logo