Veranstaltung
28
Okt 2020

17:00 - 18:30
Publikumsveranstaltungen

IWH Policy Talk „Wirtschaft am Ende des Industriezeitalters: Wieso alte Ideologien nicht weiterhelfen und neue Konzepte nötig sind“

Prof. Dr. Thomas Straubhaar (Universität Hamburg) spricht im Rahmen des IWH Policy Talks über das bedingungslose Grundeinkommen. An seinen Vortrag schließt sich eine Diskussion mit IWH-Präsident Reint E. Gropp an. Sie können virtuell über Zoom oder vor Ort teilnehmen.

Wer
Thomas Straubhaar  (Universität Hamburg)
Wo
Konferenzsaal IWH und via Zoom
Thomas Straubhaar

Zur Person

Thomas Straubhaar ist an der Universität Hamburg seit 1999 Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere internationale Wirtschaftsbeziehungen. Zugleich war er u. a. als Direktor des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) tätig. Als Befürworter eines bedingungslosen Grundeinkommens hat er sich weit über die Grenzen seines Faches hinaus einen Namen gemacht.

Die Digitalisierung mit ihren Algorithmen, ihrer künstlichen Intelligenz und immer klügeren Automaten stellt Arbeitswelt, Arbeitsethos und Arbeitspolitik des Industriezeitalters infrage. Vielen dämmert, dass die neue Welt nicht in das Korsett des alten Systems gepresst werden kann. Vernünftiger ist, das alte System so zu reformieren, dass es zu Chancen und Risiken der neuen Welt passt. Diese Absicht liefert das Fundament für das bedingungslose Grundeinkommen. Es setzt auf leistungswillige und -fähige Menschen. Denn von ihnen hängt die Zukunft Deutschlands ab. Sie müssen genauso gefördert werden, wie die Schwächeren gegen Not und Elend abzusichern sind. Menschen sollen zu einer erfolgreichen Bewältigung des Wandels ermächtigt werden, bevor der Wandel sie überwältigt.

Am IWH Policy Talk können Sie virtuell über Zoom oder vor Ort teilnehmen. Bitte melden Sie sich zur Teilnahme per E-Mail (event@iwh-halle.de) bis zum 25. Oktober 2020 an und teilen Sie darin mit, ob Sie virtuell oder vor Ort teilnehmen möchten.

In Übereinstimmung mit den Gesundheitsvorschriften kann nur eine begrenzte Anzahl von Personen vor Ort teilnehmen. Die Teilnahme vor Ort ist deswegen nur nach Bestätigung der Anmeldung möglich. Der Gesundheitsschutz für die Teilnehmenden wird durch ein entsprechendes Sicherheits- und Hygienekonzept gewährleistet.

Ansprechpartner

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft LogoTotal-Equality-LogoWeltoffen Logo